Atemschutzübung in Erda

Am Sonntag den 29.09.2019 fand im Gerätehaus Erda eine Übung zum Thema Atemschutz statt. Hierbei wurde insbesondere auf die Rettung von verunfallten Feuerwehrkameraden hingewiesen.

Nach einem theoretischen Unterricht im Schulungsraum wurde das Gelernte anschließend in einer praktischen Übung angewendet und vertieft: Das simulierte „Brandobjekt“ war dabei der Umkleideraum des Feuerwehrhauses. Ein erster Trupp wurde zur Erkundung vorgeschickt, wobei der Truppführer umfiel und daraufhin vom Sicherungstrupp gerettet werden musste. Hierbei kamen neue Vorgangsweisen und Techniken zum Einsatz, so zum Beispiel eine aus einem Tragetuch umgebaute „Rettungswindel“ und die Atemschutznotfalltasche, in der sich eine zusätzliche Atemluftflasche befindet, die bei Defekten am Atemschutzgerät eingesetzt werden kann.

Da die Kameraden nach der Übung noch etwas Luft in ihren Atemschutzgeräten übrighatten, haben sie anschließend noch einen kleinen „Sonntagsspaziergang“ durch die Nachbarschaft gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.