Wiederaufnahme der Übungsdienste – erste Gemeinschaftsübung der Feuerwehr Hohenahr im Jahr 2022

Am vergangenen Samstag den 12.03.2022 war es endlich so weit: Nach einem erneut notwendigen Aussetzen der Übungsdienste konnte die Feuerwehr Hohenahr ihre erste Gemeinschaftsübung im Jahr 2022 durchführen. An einer solchen Gemeinschaftsübung nehmen alle Ortsteile der Hohenahrer Feuerwehr teil, was aufgrund des organisatorischen Aufwands circa einmal im Quartal stattfindet. 

An diesem Samstag war Altenkirchen der Ort des Geschehens. Um 15.00 Uhr war das Treffen am Gerätehaus Altenkirchen angesetzt. Dort wurde zunächst der Bürgermeisterkandidat Markus Ebertz als Gast und Beobachter der Übung begrüßt und nach einer kurzen Ansprache des Gemeindebrandinspektors und der Wehrführung Altenkirchen wurden die Fahrzeuge besetzt. Über Funk erfolgte nach und nach der Abruf der Fahrzeuge, ähnlich dem Ablauf einer realen Alarmierung, zum Schadensobjekt. Angenommen war ein Entstehungsbrand in einem landwirtschaftlichen Betrieb. Die große Herausforderung hierbei stellte die schlechte Anbindung der Liegenschaft an die Wasserversorgung dar, so dass die 47 teilnehmenden Einsatzkräfte viel Schlauchmaterial verlegen und etliche Pumpen in Betrieb nehmen mussten, um eine stabile Wasserförderung sicher zu stellen. 

Bei der abschließenden Nachbesprechung am Gerätehaus nutzte Markus Ebertz die Chance ein letztes Mal vor der anstehenden Wahl Werbung für sich zu machen. Durch die Organisatoren wurde der gesamte Ablauf der Übung und die Verbesserungspotenziale in den Abläufen thematisiert, bevor die Kameraden/innen den Rückweg in ihre jeweiligen Ortsteile antraten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.