Quartalsübung – 26.09.2020

Am Samstag den 26.09.2020 fand die erste ortsteilübergreifende Gemeinschaftsübung der Feuerwehr Hohenahr im Jahr 2020 statt.

Thema der Übung war Brandbekämpfung in alten Ortskern Altenkirchen.

Als Schadenslage war eine in Vollbrand stehende alte Scheune in der Pfarrgasse mit drei darin vermissten Personen angenommen.

Neben der notwendigen schnellen Rettung der vermissten Personen und der Brandbekämpfung mussten sich die anwesenden 52 Führungs- und Einsatzkräfte der Hohenahrer Feuerwehr auch um die Vermeidung eines Flammenübergriffs auf umliegende Gebäude kümmern.

Als besondere Herausforderung stellte sich hierbei erwartungsgemäß die enge Bebauung und die schmale Pfarrgasse heraus.

Und damit erklärt sich auch die Wichtigkeit einer solchen Übung:

Wir beschäftigen uns im Übungsdienst mit solchen Besonderheiten, um im Ernstfall bestens gewappnet zu sein und ein schnelles Eingreifen zu ermöglichen.

Wir bedanken uns bei den Anwohnern für die Möglichkeit der realitätsnahen Durchführung dieser Übung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.